1. Sport
  2. Basketball

NBA: Boston Celtics machen Schröder-Deal offiziell

Einjahresvertrag in der NBA : Boston Celtics machen Schröder-Deal offiziell

Nach Dennis Schröder haben nun auch die Boston Celtics verkündet, dass der deutsche Basketball-Nationalspieler in der kommenden Saison an der Ostküste auflaufen wird.

Nachdem Dennis Schröder seinen Wechsel zu den Boston Celtics selbst bekannt gegeben hatte, hat nun auch der NBA-Rekordmeister die Verpflichtung des deutschen Nationalspielers vermeldet. Zu Vertragsinhalten machte der Klub aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga auf seiner Homepage keine Angaben.

Der 27-Jährige hatte den Deal am Mittwoch in einer Instagram-Story verkündet. Wie der Sender ESPN berichtete, erhält Schröder einen Einjahresvertrag über 5,9 Millionen US-Dollar. Ein neues Vertragsangebot der Los Angeles Lakers, für die der Point Guard in der vergangenen Saison aufgelaufen war, soll Schröder vor Monaten abgelehnt haben. Er hätte angeblich 84 Millionen Dollar für vier Jahre bekommen können.

Schröder sei "einer der besten verfügbaren Spieler auf dem Markt" gewesen, teilten die Celtics mit: "Er soll eine wichtige Rolle als Scorer und Spielmacher im Celtics-Team einnehmen, das einen Spieler mit solcher Erfahrung und solchen Fähigkeiten braucht."

Der Braunschweiger ist noch in Deutschland. Am Freitagabend war Schröder beim Hamburger Fußballderby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV (3:2) im Stadion. Der Tribünengast unterstützte Pauli-Profi Daniel-Kofi Kyereh.

(dör/SID)