EWE Baskets Oldenburg verzichtet auf Teilnahme am EuroCup

Internationaler Wettbewerb: Oldenburg verzichtet auf Teilnahme am EuroCup

Die Baskets Oldenburg verzichten aus finanziellen Gründen auf die Teilnahme am internationalen Wettbewerb. Der Verein will sich auf die Bundesliga konzentrieren.

Basketball-Bundesligist EWE Baskets Oldenburg ist in der kommenden Saison doch nicht international vertreten. Nachdem der frühere deutsche Meister und Pokalsieger keine Wildcard für die Champions League erhalten hatte, entschied sich der Verein kurzfristig freiwillig gegen die Teilnahme am EuroCup. Oldenburg hatte die erneute direkte Qualifikation für die Champions League mit Platz sieben in der abgelaufenen BBL-Saison verpasst.

"Wir bedauern es zutiefst, dass wir unseren Fans in der nächsten Spielzeit keine internationalen Spiele bieten können", sagte Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller: "Wir müssen davon ausgehen, dass wir bei einer Teilnahme 100.000 Euro Verlust gemacht hätten. In Anbetracht der Umstände heißt es, volle Konzentration auf die BBL-Saison."

In den vergangenen beiden Jahren waren die Oldenburger als eines der Gründungsmitglieder der 2016 gegründeten Champions League jeweils international vertreten. In der vergangenen Saison schied das Team von Trainer Mladen Drijencic im Achtelfinale aus.

(rent/sid)