Nationalmannschaft Basketballer kämpfen mit NBA-Star Schröder um Olympia - Kleber fehlt

Köln · Mit Dennis Schröder startet die Basketball-Nationalmannschaft in die Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation. Dagegen sagte Maximilian Kleber von den Dallas Mavericks ab. Auch NBA-Profi Daniel Theis steht nicht zur Verfügung.

 Dennis Schröder von den Los Angeles Lakers.

Dennis Schröder von den Los Angeles Lakers.

Foto: dpa/Carlos Osorio

Mit NBA-Star Dennis Schröder startet die Basketball-Nationalmannschaft in die Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation (29. Juni bis 4. Juli). Dagegen sagte Maximilian Kleber von den Dallas Mavericks ab. "Nach der Bubble und einer langen Saison mit mehreren kleinen Blessuren und meinen Achillessehnen-Problemen in den letzten sechs Wochen brauche ich Zeit für mentale, aber vor allem für körperliche Erholung", sagte der Würzburger.

Bundestrainer Henrik Rödl nominierte am Freitag sein 16-köpfiges Aufgebot für den Supercup in Hamburg (18. bis 20. Juni) sowie die Generalprobe gegen Senegal in Heidelberg (24. Juni). Die Nationalmannschaft spielt in Split/Kroatien um das Ticket für die Sommerspiele. Nur der Gewinner des Turniers qualifiziert sich.

Rödl muss auf dem Weg nach Tokio auch ohne die NBA-Profis Daniel Theis (Chicago Bulls) und Isaiah Hartenstein (Cleveland Cavaliers) auskommen. Paul Zipser (Bayern München) ist verletzungsbedingt nicht dabei. Neben Schröder (Los Angeles Lakers) kann Rödl auf Isaac Bonga (Washington Wizards) und Moritz Wagner (Orlando Magic) bauen.

Joshiko Saibou, von dem sich die Telekom Baskets Bonn nach der Teilnahme an einer Demo gegen die Coronaverordnungen getrennt hatten, ist wieder dabei. Die Nominierung hatte zu zahlreichen Protesten geführt, am Abend reagierte der Deutsche Basketball Bund (DBB).

"Joshiko ist kein Corona-Leugner, das hat er bereits vor Monaten in der BIG klargestellt. Es ist bereits vorab mit ihm gesprochen worden, und es ist klar, dass Joshiko zu 100 Prozent zu den Werten der Nationalmannschaft steht", twitterte der Verband. Mit Joshiko Saibou sei vereinbart, dass intensive Gespräche geführt werden, sobald er am kommenden Mittwoch zur Mannschaft stoße, so der DBB.

Der 16-Mann-Kader im Überblick:

Danilo Barthel (Fenerbahce Istanbul), Robin Benzing (Casademont Zaragoza), Isaac Bonga (zuletzt Washington Wizards), Niels Giffey (Alba Berlin), Philipp Herkenhoff (Rasta Vechta), Justus Hollatz (Hamburg Towers), Leon Kratzer (Telekom Baskets Bonn), Maodo Lo (Alba Berlin), Andreas Obst (ratiopharm ulm),  Joshiko Saibou (Champagne Basket Reims), Dennis Schröder (Los Angeles Lakers), Johannes Thiemann (Alba Berlin), Johannes Voigtmann (ZSKA Moskau), Moritz Wagner (Orlando Magic), Lukas Wank (Basketball Löwen Braunschweig) und Jan-Niklas Wimberg (Niners Chemnitz)

(dpa)