Basketball-WM 2019: Giannis Antetokounmpo führt Griechenland in die zweite Runde

Basketball-WM : Antetokounmpo führt Griechenland in die zweite Runde

NBA-Superstar Giannis Antetokounmpo hat Griechenland bei der Basketball-WM in China in die zweite Runde geführt. Die Tschechen zerstörten derweil im Entscheidungsspiel um das Weiterkommen alle Hoffnungen der Türken.

Die australischen Basketballer haben sich als erstes Team sportlich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio qualifiziert. Da Neuseeland bei der WM in China durch eine 97:103-Niederlage gegen Griechenland am Donnerstag den Sprung in die Zwischenrunde verpasste, sind die Australier als Ozeanien-Vertreter bei den kommenden Sommerspielen dabei. Japan ist dort als Gastgeber gesetzt. Das in der WM-Vorrunde gescheiterte deutsche Team hofft, in den Platzierungsspielen bei der Weltmeisterschaft noch den Sprung zu einem Olympia-Qualifikationsturnier zu schaffen.

Australien gewann auch sein drittes Vorrundenspiel mit 87:82 gegen Litauen und nimmt damit die maximale Punktezahl in die zweite Gruppenphase der besten 16 Teams mit.

Die Griechen um Superstar Giannis Antetokounmpo zitterten sich durch einen hart erkämpften 103:97-Erfolg über Neuseeland weiter. Der wertvollste Spieler der vorigen NBA-Saison lieferte mit 24 Punkten, zehn Rebounds und sechs Vorlagen eine starke Vorstellung. Die Türkei scheiterte hingegen durch eine 76:91-Niederlage gegen Tschechien, das bei seiner ersten WM-Teilnahme direkt unter den Top-16 steht.

Titelverteidiger USA zeigte bei seinem dritten Sieg eine große Show und deklassierte Japan mit 98:45. Bester Werfer war NBA-Profi Jaylen Brown von den Boston Celtics mit 20 Punkten. Im Duell der Deutschland-Bezwinger setzte sich Frankreich deutlich mit 90:56 gegen die Dominikanische Republik durch, beide Teams sind im Gegensatz zum deutschen Team in der Zwischenrunde.

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE