Basketball-Euroleague: Brose Bamberg feiert Sieg gegen Anadolu Istanbul

Basketball-Euroleague: Bamberg siegt bei Banchis Heim-Debüt

Brose Bamberg hat beim Heim-Debüt von Trainer Luca Banchi auch in der Basketball-Euroleague seine steigende Form bestätigt. Der deutsche Serienmeister bezwang den türkischen Spitzenclub Anadolu Efes Istanbul mit 88:79 (44:41)

Für die Bamberger war es am 26. Spieltag der zehnte Sieg in der Königsklasse.
Trotz des Erfolgs sind die Chancen des Tabellen-Zwölften auf den Einzug in die K.o.-Runde weiterhin nur minimal. Der letzte Playoff- Rang acht ist vier Partien vor Schluss derzeit drei Siege entfernt.

Angeführt vom US-Duo Dorell Wright und Augustine Rubit waren die Gastgeber nach einem ausgeglichenen ersten Viertel die deutlich bessere Mannschaft. Teilweise führten die Bamberger mit 17 Punkten (67:50/28. Minute). Im Schlussviertel konnten die Türken zwar noch verkürzen, in Gefahr geriet der Heimsieg allerdings nicht mehr. Neben Wright (15 Punkte) und Rubit (14/10 Rebounds) punktete auch Leon Radosevic (15) zweistellig.

  • BBL : Bamberg meldet sich unter neuem Trainer Banchi zurück
  • Basketball-Euroleague : Brose Bamberg vergibt Sieg in Istanbul leichtfertig

Bamberg reist am nächsten Spieltag in der Euroleague am 21. März (20.30 Uhr) zu Saski Baskonia VG nach Spanien. In der Bundesliga geht es bereits am Samstag (20.30 Uhr) mit dem Franken-Derby gegen s.Oliver Würzburg weiter.

(dpa)