Alba Berlin gewinnt Verfolgerduell gegen MHP Riesen Ludwigsburg

15. Sieg in Serie: Alba gewinnt Verfolgerduell gegen Ludwigsburg

Die Siegesserie von Alba Berlin in der Basketball Bundesliga (BBL) hält an. Der frühere Serienmeister gewann das Verfolgerduell gegen die MHP Riesen Ludwigsburg mit 96:86 (53:45) und zog mit Tabellenführer Bayern München nach Pluspunkten gleich.

Der Pokalsieger führt die Tabelle mit 50:6 Punkten an, Berlin kommt nach dem 15. Sieg in Serie auf 50:8 Zähler. Ludwigsburg (44:14) bleibt trotz der Niederlage Dritter. Die Top 3 sind bereits sicher für die Play-offs qualifiziert.

Dahinter können auch der wiedererstarkte Meister Brose Bamberg, die Telekom Baskets Bonn und die EWE Baskets Oldenburg (alle 36:22) allmählich für die Finalrunde planen. Die Bamberger feierten mit ihrem neuen Coach Luca Banchi durch ein 97:63 (50:42) gegen die bereits als erster Absteiger feststehenden Walter Tigers Tübingen den vierten Sieg in Folge. Die Bonner krönten eine Aufholjagd bei den Giessen 46ers mit einem 86:80 (43:51)-Erfolg.

Eine unerwartete Heimpleite kassierte dagegen Oldenburg. Gegen den neuen Tabellenneunten s'Oliver Würzburg (30:28) verlor der Meister von 2009 80:93 (34:49), hat aber weiter sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Play-off-Platz.

  • Play-off-Halbfinale in der BBL : Alba Berlin schlägt Ludwigsburg deutlich
  • BBL : Alba Berlin beendet Siegesserie der Bayern-Basketballer

Im Abstiegskampf feierten die BG Göttingen und der Mitteldeutsche BC wichtige Siege. Die Göttinger (16:42) siegten 81:78 (42:35) gegen die Eisbären Bremerhaven (14:44), der MBC (20:38) setzte sich mit 75:61 (28:34) bei Science City Jena durch.

Alba Berlin startete mit 0:8 in die Partie, stellte die Weichen dank eines 20:6-Laufs aber noch im zweiten Viertel auf Sieg. Bester Werfer des Teams von Trainer Aito Garcia Reneses war Marius Grigonis mit 14 Punkten.

(sid)