Niederlage gegen Russland: Volleyballer verpassen direkte Olympia-Qualifikation

Niederlage gegen Russland: Volleyballer verpassen direkte Olympia-Qualifikation

Die deutschen Volleyballer haben beim Qualifikationsturnier in Berlin ihre erste Niederlage kassiert und die direkte Olympia-Teilnahme in Rio verpasst.

Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen unterlag Olympiasieger Russland mit 1:3 (33:31, 22:25, 19:25, 24:26), kann sich aber noch mit einem Sieg am Sonntag im Spiel um Platz drei das Ticket für ein weiteres Qualifikationsturnier in Japan sichern.

Vor 6900 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle konnten die Gastgeber nicht mehr an die starke Vorstellung vom Vortag beim 3:1 über Weltmeister Polen anknüpfen und hatten im vierten Spiel erstmals das Nachsehen. Im kleinen Finale am Sonntag (13.10 Uhr) trifft der WM-Dritte auf den Sieger des zweiten Halbfinales zwischen Europameister Frankreich und Polen, das am Samstagabend ausgetragen wurde.

  • Diese deutschen Teams in Ballsportarten sind dabei – oder nicht

Während sich der Turniersieger von Berlin direkt für Rio qualifiziert, nehmen der Zweit- und Drittplatzierte am letzten Ausscheidungsturnier im Mai/Juni in Japan teil.

(ems/sid)