Usedom: Fast 70 Sportler infizieren sich mit Magen-Darm-Virus

In Sportschule : Fast 70 Sportler auf Usedom infizieren sich mit Magen-Darm-Virus

So hatten sich die Athleten ihren Aufenthalt in der Sportschule auf Usedom sicher nicht vorgestellt. Gut die Hälfte der 160 Teilnehmer ist in der Nacht zum Donnerstag erkrankt. Sie dürfen die Einrichtung nicht verlassen.

Fast 70 Sportler haben sich an einer Sportschule in Zinnowitz auf der Ostsee-Ferieninsel Usedom mit einem Magen-Darm-Virus infiziert. Die Sportler, bei denen es sich laut dem Einrichtungsleiter um Fechter, Fußballer, Schwimmer und Kampfsportler aus Sachsen und Thüringen handele, seien angehalten worden, das Gelände nicht zu verlassen - an einer Verbreitung der Infektion habe niemand Interesse, sagte ein Landkreissprecher.

Nach dem Auftreten der ersten Symptome in der Nacht auf Donnerstag waren rund 60 Erkrankte von etwa 100 Gesunden getrennt worden, von denen bis zum Vormittag jedoch weitere Betroffene Symptome zeigten, wie der Leiter der Einrichtung sagte. Die Zahl habe sich damit auf 67 erhöht. Den Angaben zufolge hatte es gut die Hälfte der Erkrankten am Mittag jedoch bereits überstanden oder befand sich auf dem Weg der Besserung.

Die insgesamt 164 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen in der Sportschule wurden von Einsatzkräften betreut, sagte der Sprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald.

Mitarbeiter von Gesundheits- und Lebensmittelüberwachungsamt nahmen auf der Suche nach dem Ursprung der Krankheit Proben vom Stuhl der Erkrankten, von Trinkwasser und Lebensmitteln, wie er sagte.

(rent/dpa)
Mehr von RP ONLINE