5017 Kilometer von Lissabon nach Moskau: Ultra-Marathon: Deutscher gewinnt 64-Tage-Rennen

5017 Kilometer von Lissabon nach Moskau : Ultra-Marathon: Deutscher gewinnt 64-Tage-Rennen

Berlin (rpo). Pro Tag 81 Kilometer, in 64 Tagen von Lissabon nach Moskau: Der Trans-Europa-Lauf von Lissabon nach Moskau ist entschieden. Ganz vorne lag ein Nürnberger.

<

p class="text"><P>Berlin (rpo). Pro Tag 81 Kilometer, in 64 Tagen von Lissabon nach Moskau: Der Trans-Europa-Lauf von Lissabon nach Moskau ist entschieden. Ganz vorne lag ein Nürnberger.

<

p class="text">Nach 480 Stunden Laufzeit in gut zwei Monaten erreichte Robert Wimmer aus Nürnberg als erster Läufer die Zielgerade des Trans-Europa-Laufs von Lissabon nach Moskau. Der "teamlose" Einzelstarter benötigte für die 5017 Kilometer rund 480 Stunden und ließ sich im Ziel nach 64 Tagen ohne einen Ruhetag gebührend feiern.

<

p class="text">Der Schweizer Martin Wagen belegte nach 494 Stunden den zweiten Platz vor Wolfgang Schwerk vom Team Bayer Polymers aus Leverkusen, der es auf 501 Stunden brachte. Der Mitinitiator des härtesten Ultra-Marathons der Welt, Manfed Leismann aus Witzhelden, erreichte nach 652 Stunden den 13. Platz des 44 Läufer starken Feldes.

"Ich könnte heulen vor Glück. Ich habe nie bezweifelt, dass wir es schaffen, auch wenn es härter war als alle Rennen, die ich je gelaufen bin", meinte der 56 Jahre alte Leismann bei der Ankunft am Kreml. Die Läufergruppe absolvierte pro Tag rund 81 Kilometer.

Mehr von RP ONLINE