Deutscher führt bei Lissabon-Moskau-Lauf: Transeuropa-Läufer nach 5000 Kilometern kurz vor Moskau

Deutscher führt bei Lissabon-Moskau-Lauf : Transeuropa-Läufer nach 5000 Kilometern kurz vor Moskau

Moskau (rpo). Sie sind sozusagen die Ultra-Ultra-Läufer: Mehr als zwei Monate haben Transeuropa-Läufer für rund 5000 Kilometer von Lissabon nach Moskau gebraucht. Am Samstag treffen sie ein. Ein Deutscher hat die Nase vorn.

<

p class="text"><P>Moskau (rpo). Sie sind sozusagen die Ultra-Ultra-Läufer: Mehr als zwei Monate haben Transeuropa-Läufer für rund 5000 Kilometer von Lissabon nach Moskau gebraucht. Am Samstag treffen sie ein. Ein Deutscher hat die Nase vorn.

<

p class="text">Nach 5000 zurückgelegten Kilometern nehmen 22 Transeuropa-Läufer Kurs auf Moskau. Westlich der russischen Hauptstadt gingen die Sportler am Freitag auf ihre vorletzte Etappe. "Einige hatten zuletzt Probleme mit Magen und Darm, aber jetzt sind wieder alle fit", sagte der Koordinator Alexander Korowin der dpa.

Von den 44 in Portugal gestarteten Läufern ist noch die Hälfte dabei, die größte Gruppe stellen die Deutschen vor den Japanern. Mit deutlichem Vorsprung liegt der Deutsche Robert Wimmer in der Gesamtwertung vorn. "Es ist nur noch Freude, dass jeder Kilometer hier der letzte ist", sagte der Nürnberger in einem Interview dem ARD-Morgenmagazin. Die Teilnehmer des längsten Wettlaufs wollen am Samstag die Moskauer Stadtgrenze überqueren und sich im Park des Sieges feiern lassen.

Mehr von RP ONLINE