Timo Boll steht nach Sieg gegen Ma Long im Weltcup-Finale

Tischtennis-Weltcup: Timo Boll steht nach Sieg gegen Ma Long im Finale

Rekord-Europameister Timo Boll (Düsseldorf) hat beim Tischtennis-Weltcup in Lüttich mit einem Überraschungssieg gegen den Weltmeister und Olympiasieger Ma Long (China) das Finale erreicht.

Der 36-Jährige bezwang seinen WM-Doppelpartner nach 1:3-Satzrückstand noch 4:3 (6:11, 9:11, 11:9, 9:11, 11:7, 11:5, 12:10) und kämpft damit am Sonntagnachmittag (15.30 Uhr) gegen Landsmann Dimitrij Ovtcharov um seinen dritten Titel beim Eliteturnier.

Der zweimalige Europameister Ovtcharov gewann gegen den Franzosen Simon Gauzy 4:3 (6:11, 11:2, 11:8, 10:12, 7:11, 11:4, 11:8) und machte damit das erste deutsche Finale beim Eliteturnier perfekt.

  • Tischtennis-WM : Timo Boll scheitert an Doppelpartner Ma Long

Boll hatte den Weltcup 2002 und 2005 gewonnen, zudem war er 2008 und 2012 Zweiter. Ovtcharov belegte 2013 und 2015 Platz drei.

(sid)