Golf-Turnier in Thousand Oaks "Tiger" siegt nach starkem Finish

Thousand Oaks (rpo). Tiger Woods hat sich beim letzten Turnier des Jahres wieder so präsentiert, wie man ihn kennt: In absoluter Topform. Der Golfstar gewann in Thousand Oaks die mit 5,25 Millionen Dollar dotierte Target World Challenge und kassierte für seinen zweiten Erfolg in Serie einen Scheck über 1,25 Millionen. Damit kann sich seine eigene Stiftung auf ein ordentliches Weihnachtgeld freuen.

Der achtmalige Major-Sieger hatte das Hilfswerk zur Förderung eines öffentlichen Erziehungs- und Gesundheits-Programms für Kinder ins Leben gerufen.

Für Tiger Woods war es zugleich der versöhnliche Abschluss eines eher enttäuschenden Jahres, in dem er unter anderem nach fünfjähriger Regentschaft auch die Führung in der Weltrangliste an Vijay Singh (Fidschi) verloren hatte. "Ich musste im ganzen Jahr kleine Schritte machen und habe in die richtige Richtung gearbeitet. Anfangs habe ich mal vier Löcher pro Runde gut gespielt, dann wurden es mehr. Jetzt war es ein ganzes Turnier. Ich habe die Bälle so getroffen , wie ich es wollte", sagte der 29-Jährige.

Harrington Zweiter

Woods sicherte sich den Sieg mit einem starken Finish, spielte am Schlusstag eine glänzende 66 und lag mit 268 Schlägen zwei Schläge vor dem Iren Padraig Harrington, der sich ebenfalls mit 66 Schlägen noch weit nach vorne gearbeitet hatte. Der Schotte Colin Montgomerie, der vor der Schlussrunde geführt hatte, fiel mit einer 71 und 271 Schlägen auf Rang drei zurück, den er sich zudem noch mit Jay Haas (USA) teilen musste.

Insgesamt waren im Sherwood Country Club (Par 71) 16 Spieler am Start. Achter gemeinsam mit dem ehemaligen US-Masterschampion Fred Couples (USA) wurde mit 279 Schlägen Vijay Singh, der in diesem Jahr mit neun Turniersiegen weltweit der überragende Spieler war. Ferner durchbrach der 41-Jährige als erster Profigolfer die Preisgeld-Schallmauer von zehn Millionen Dollar.

(sid)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort