Südafrika erreicht mit weiterem Kantersieg Viertelfinale der Rugby-WM

66:7 gegen Kanada : Südafrika erreicht Viertelfinale der Rugby-WM

Die südafrikanische Rugby-Nationalmannschaft ist mit einem weiteren Kantersieg ins Viertelfinale der WM gestürmt. Der zweimalige Weltmeister besiegte Kanada 66:7 und kann nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Vorrundengruppe B verdrängt werden.

Südafrika hat als erstes Team der Vorrundengruppe B den Einzug in das Viertelfinale der Rugby-WM geschafft. Der Weltmeister von 2007 gewann im Kobe Misaki Stadium am Dienstag sein letztes Vorrundenspiel gegen Kanada mit 66:7 (47:0) und kann mit nunmehr 15 Punkten nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze verdrängt werden, die zum Einzug in die Runde der besten acht Teams berechtigen.

Sehr rasant legten die „Springböcke“ den Grundstein für den dritten Sieg im vierten Spiel gegen die punktlosen Kanadier. Nach gut 17 Minuten hatten die Südafrikaner vier Versuche erzielt und sich somit den Extrapunkt gesichert. Cobus Reinach gelang zwischen der neunten und 20. Minute ein lupenreiner Hattrick. Nach dem Seitenwechsel schaltete der Weltranglisten-Fünfte einen Gang zurück und schonte sich für das Viertelfinale. Um den zweiten Platz der Gruppe B für die K.o.-Runde kämpfen am Samstag Neuseeland und Italien in Toyota City im direkten Duell.

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE