Zeremonie ist am 11. Juli: Steffi Graf wird in Ruhmeshalle des Tennis aufgenommen

Zeremonie ist am 11. Juli : Steffi Graf wird in Ruhmeshalle des Tennis aufgenommen

Newport (rpo). Steffi Graf wird in die Ruhmeshalle des Tennissports aufgenommen. Fünf Jahre nach ihrem Abschied aus dem internationalen Sport hat ein Journalistengremium die frühere Weltranglistenerste gewählt. Zusammen mit Graf wird der Schwede Stefan Edberg geehrt.

<

p class="text"><P>Newport (rpo). Steffi Graf wird in die Ruhmeshalle des Tennissports aufgenommen. Fünf Jahre nach ihrem Abschied aus dem internationalen Sport hat ein Journalistengremium die frühere Weltranglistenerste gewählt. Zusammen mit Graf wird der Schwede Stefan Edberg geehrt.

<

p class="text">Die Ehrung der beiden Sportler findet am 11. Juli, dem 50. Jahrestag der Gründung der "Hall of Fame", in Newport/Rhode Island statt.

<

p class="text">Steffi Graf und Stefan Edberg gehören dann zu 186 Spielern aus 18 Ländern, denen diese Ehre zu Teil wurde. Die "Gräfin" hatte 107 WTA-Titel bis zu ihrem Rücktritt 1999 gewonnen und war insgesamt 331 Wochen die Nummer eins der Weltrangliste, davon 189 Wochen in Serie. Ihr erfolgreichstes Jahr hatte die mit US-Tennisstar Andre Agassi verheiratete Brühlerin 1988, als sie alle vier Grand-Slam-Turniere gewann und auch noch Olympia-Gold in Seoul holte. Insgesamt feierte sie sieben Einzel-Triumphe in Wimbledon, sechs bei den French, fünf bei den US und vier bei den Australian Open.

Stefan Edberg gewann 41 Turniere und sicherte sich dabei sechs Grand-Slam-Titel. Viermal wurde er im schwedischen Team Daviscupsieger. 1984 in Los Angeles war er Olympiasieger, als Tennis noch Demonstrationssport bei den Sommerspielen war.

Mehr von RP ONLINE