Darts-WM, Vierschanzentournee, Boxing Day Diese Sport-Highlights warten an Weihnachten und zum Jahreswechsel auf Sie

Düsseldorf · An Weihnachten und zwischen den Jahren geht es in der Sportwelt in diesem Jahr alles andere als besinnlich zu. Vielmehr hat das TV-Programm zahlreiche sportliche Leckerbissen und Höhepunkte zu bieten. Eine Übersicht.

Vierschanzentournee 2023/24: Start, Termine, Stationen & Zeiten - alle Infos
Infos

Vierschanzentournee 2023/24: Termine und Startzeiten

Infos
Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Die Fußball-Bundesliga verabschiedet sich mit einer Englischen Woche (19. und 20. Dezember) in die Winterpause. Die Zweite Liga hatte bereits ihren letzten Spieltag vor Weihnachten. An sportlichen Höhepunkten mangelt es rund um die Weihnachtstage und den Jahreswechsel deswegen aber noch lange nicht. Alle Jahre wieder dürfen sich Sportbegeisterte auf Wintersport, Eishockey, Darts-WM und viele andere Sportarten im TV oder gar live vor Ort freuen.

Die Deutsche Eishockey-Liga legt zum Beispiel keine Pause ein, nur an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag wird nicht gespielt. Auch im Basketball müssen die Spieler zwischen Weihnachten und Neujahr ran. Die Handballer wiederum starten kurz nach Weihnachten in die Vorbereitung für die Heim-EM, die am 10. Januar in Düsseldorf eröffnet wird.

Außerdem steht für die Skispringer zum Jahreswechsel ab dem 28. Dezember mit der Vierschanzentournee ein Saisonhöhepunkt an, genauso wie für die Darts-Spieler und Langläufer. Ruhig bleibt es im deutschen Profisport hingegen an Heiligabend und dem ersten Weihnachtstag.

Feiertage für US-Sport-Fans

In anderen Ländern sind Spiele an den Feiertagen das Ereignis überhaupt für viele Familien. Im US-Sport spielt die NBA an Heiligabend sowie an beiden Weihnachtstagen. Schon Monate vorher geht es darum, wann welche Christmas Games stattfinden. An Heiligabend spielen zum Beispiel die Toronto Raptors mit Weltmeister Dennis Schröder gegen Utah Jazz. Zu sehen sind die Spiele beim Streamingdienst Dazn. Auch in der Football-Liga NFL wird an allen drei Feiertagen gespielt. RTL und Dazn zeigen die Spiele für die Fans in Deutschland. An Heiligabend muss um 19 Uhr deutscher Zeit Amon-Ra St. Brown mit den Detroit Lions bei den Minnesota Vikings antreten.

In der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL geht es nur an Heiligabend (Sky) aufs Eis und dann wieder nach den Feiertagen.

Boxing Day in der Premier League

In Europa ist vor allem die Premier League berühmt für ihren traditionellen Boxing Day am zweiten Weihnachtstag (26. Dezember). Er ist ein Pflichttermin für viele Familien, die im Stadion oder vor dem TV zusammenkommen. Insgesamt stehen fünf Partien an. Der Pay-TV-Sender Sky überträgt in Deutschland mehr als zehn Stunden live in Konferenzen und Einzelspielen. Eröffnet werden soll der 19. Spieltag um 13.30 Uhr mit der Partie Newcastle gegen Nottingham. Zwei Begegnungen werden um 16 Uhr angepfiffen. Um 18.30 Uhr empfängt Burnley den FC Liverpool, um 21 Uhr spielt Manchester United gegen Aston Villa.

Die weiteren Partien des 19. Spieltags finden am 27. und 28. Dezember statt. Auch diese Spiele zeigt Sky. Den Boxing Day bietet der Bezahlsender zum Streamen an. Die Kosten können aufgrund von besonderen Angeboten variieren.

In diesem Jahr gibt es zudem erstmals seit Langem wieder ein Spiel an Heilig Abend. Um 14 Uhr spielt Chelsea bei Wolverhampton und beschließt damit den 18. Spieltag. Auch in Belgien wird am zweiten Weihnachtstag in der Pro League gespielt. Um 13.30 Uhr spielt KRC Genk gegen Antwerpen. Neben weiteren Spielen trifft am Abend (20.45 Uhr) der FC Brügge auf Eintracht Franlfurts Gegner in der Conference League: Union Saint-Gilloise.

Basketball, Handball und Eishockey an Weihnachten in Deutschland

Eine richtige Weihnachtspause gibt es auch in Deutschland in den meisten anderen Teamsport-Ligen abseits des Fußballs nicht. Im Eishockey geht es am zweiten Weihnachtstag in der DEL weiter. Die Düsseldorfer EG empfängt um 16.30 Uhr die Augsburger Panther zum Weihnachts-Match. Die Kölner Haie spielen ebenfalls zu Hause - gegen die Löwen Frankfurt. Zwei Tage später, am 28. Dezember, kommt es dann zum nächsten Derby. Die Haie werden in der heimischen Arena Revanche für die 1:7-Klatsche Anfang Dezember in Düsseldorf nehmen wollen. In der DEL2 müssen die Krefeld Pinguine am zweiten Feiertag beim EHC Freiburg antreten.

In der Deutschen Basketball-Liga stehen am zweiten Weihnachtstag ebenfalls mehrere Spiele an. Die Bonner spielen zum Beispiel um 17 Uhr bei den Rostock Seawolves. Sowohl die Spiele der DEL als auch der Basketball-Bundesliga werden bei Magentasport übertragen.

Die Handballer legen in diesem Jahr über Weihnachten eine Pause ein. Zumindest die Spieler, die nicht bei der EM dabei sind. Denn für das deutsche Team geht es direkt nach Weihnachten zur Vorbereitung auf das Heim-Turnier. Am 10. Januar steht dann das Eröffnungsspiel in Düsseldorf gegen die Schweiz auf dem Programm.

Alle Jahre wieder – Darts-WM zum Jahreswechsel

Bereits seit dem 15. Dezember spielen die besten Darts-Spieler im Londoner Alexandra Palace um den Weltmeistertitel. Während an den Weihnachtstagen Wettkampfpause ist, geht es am 27. Dezember mit der dritten Runde weiter. An Neujahr werden die Viertelfinals gespielt, am 2. Januar die Halbfinals und am 3. Januar geht es dann um den Titel. Sport 1 überträgt jeden Tag, auch Dazn zeigt die Darts-WM im Stream.

Hochsaison im Wintersport

Und dann hat natürlich der Wintersport nach Weihnachten wieder Hochsaison. Die alpinen Skirennfahrer treten am 28. Dezember, in Bormio (Italien) an, die Skirennfahrerinnen zum Riesenslalom in Lienz in Österreich. Einen Tag später finden dort jeweils weitere Rennen statt.

Das Biathlon-Event auf Schalke geht am 28. Dezember in der Arena auf Schalke in seine 20. Auflage. ARD überträgt die World-Team-Challenge, die nicht zum Weltcup gehört, ab 18 Uhr live. Auch zwei deutsche Teams werden an den Start gehen.

Das Wintersport-Highlight zum Jahreswechsel ist alle Jahre wieder die traditionsreiche Vierschanzentournee vom 28. Dezember 2023 bis zum 6. Januar 2024. Los geht es am 28. Dezembemit der Qualifikation zum Auftaktspringen in Oberstdorf (live in der ARD und bei Eurosport). Es folgt das Neujahrsspringen (31. Dezember und 1. Januar, 14 Uhr/ZDF).Danach geht es rüber nach Österreich zum Bergiselspringen in Innsbruck (Österreich) am 3. Und 4. Dezember. Das Finale der Vierschanzentournee steigt in Bischofshofen am 5. und 6. Januar 2024.

Für die Skispringerinnen findet in diesem Jahre in Two Nights Tour mit Etappen in Garmisch-Partenkirchen (30. Dezember) und Oberstdorf (1. Januar).

Die Langläuferinnen und Langläufer tragen ihre Tour de Ski nach Weihnachten aus. Los geht es am 30. Dezember mit dem Sprint in Toblach (Südtirol), wo bis Neujahr je drei Rennen für Frauen und Männer auf dem Programm stehen. Von da geht es nach Davos (3. Januar), bevor das Finale in Val die Fiemme ansteht (6. und 7. Januar).

Reiten, Tennis, Volleyball

Nach den Weihnachtsfeiertagen geht es auch in vielen anderen Sportarten wieder weiter. Die Dressurreiterinnen und Dressurreiter treten am 28. und 29. Dezember beim Weltcup in Mechelen (Belgien) an. Danach sind die Springreiter an gleicher Stelle dran.

Die Tennisprofis bereiten sich vom 29. Dezember bis 7. Januar beim United Cup in Australien auf das erste Grand-Slam-Turnier, die Australian Open vor. Der Teamwettkampf wurde im vergangenen Jahr erstmals ausgetragen. Für Deutschland tritt unter anderem Olympiasieger Alexander Zverev an.

In der Volleyball-Liga geht es nach Weihnachten ebenfalls für Frauen und Männer weiter.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort