Reit-EM in Rotterdam 2019: Deutsche Springreiter beim Finale ohne Medaille

Reit-EM in Rotterdam : Deutsche Springreiter beim Einzel-Finale ohne Medaille

Beim Einzel-Finale der Europameisterschaft sind die deutschen Springreiter leer ausgegangen. Für das beste Ergebnis sorgte am Sonntag in Rotterdam Simone Blum.


Die 30 Jahre alte Weltmeisterin aus dem bayrischen Zolling ritt mit ihrer Stute Alice in den zwei schweren Runden vom achten auf den vierten Rang. Europameister wurde der Schweizer Martin Fuchs mit Clooney vor dem Briten Ben Maher mit Explosion und dem Belgier Jos Verlooy mit Igor.

Auch Marcus Ehning arbeitete sich am letzten EM-Tag nach vorne. Als zweitbester deutscher Starter belegte der 45-Jährige aus Borken mit Comme Il Faut Rang fünf. Daniel Deußer hatte als Siebter vor dem Finale die beste Ausgangsposition, fiel aber nach acht Strafpunkten mit Tobago auf Platz 14 zurück.

Christian Ahlmann hatte auf einen Start im Finale verzichtet, so wie zehn andere Reiter auch. Ahlmanns zehnjähriges Pferd Clintrexo soll geschont werden. „In der Zukunft wartet noch einiges auf uns“, erklärte Ahlmann. Als 14. der Einzelwertung hätte der Reiter aus Marl nur noch eine sehr geringe Chance auf eine Medaille gehabt.

(ako/dpa)
Mehr von RP ONLINE