Reiten: Pecheur gewinnt Großen Preis von St. Moritz

Reiten : Pecheur gewinnt Großen Preis von St. Moritz

Derby-Siegreiter Maxim Pecheur hat am Sonntag eines der spektakulärsten Galopprennen der Welt gewonnen. Im Sattel des Mitfavoriten Nimrod gewann Pecheur den 79. Großen Preis von St. Moritz, der auf dem zugefrorenen See im Schweizer Nobel-Skiort gelaufen wurde.

Nach 2000 Metern wurde der Engländer Berrahri Zweiter, Rang drei ging an Amun. Dieser von Christian von der Recke in Weilerswist trainierte Hengst war damit bestes deutsches Pferd. Der Grand Prix war mit rund 96.500 Euro dotiert. Nimrod wurde im letzten Jahr noch von Peter Schiergen in Köln trainiert und dann in die Schweiz verkauft. Miroslav Weiss ist sein jetziger Trainer. Siegjockey Pecheur, der in Lohmar bei Köln lebt, feierte 2017 beim Derbysieg mit Windstoß seinen wichtigsten Erfolg im Rennsattel.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE