Agassi ist kaum zu stoppen: Melbourne: Kiefer und Schüttler auch im Doppel raus

Agassi ist kaum zu stoppen : Melbourne: Kiefer und Schüttler auch im Doppel raus

Melbourne (rpo). Nach ihren blamablen Vorstellungen im Einzel sind Rainer Schüttler und Nicolas Kiefer bei den Australian Open auch im Doppel ausgeschieden. Unterdessen scheint Andre Agassi kaum noch zu stoppen.

<

p class="text"><P>Melbourne (rpo). Nach ihren blamablen Vorstellungen im Einzel sind Rainer Schüttler und Nicolas Kiefer bei den Australian Open auch im Doppel ausgeschieden. Unterdessen scheint Andre Agassi kaum noch zu stoppen.

<

p class="text">Das deutsche Duo unterlag in der zweiten Runde 5: 7, 4:6 gegen die Weltklasse-Kombination Mark Knowles/Daniel Nestor (Bahamas/Kanada). Als Trost blieben 10.000 Euro Preisgeld.

<

p class="text">Vorjahresfinalist Schüttler und Kiefer waren zuvor überraschend in der ersten Runde des Einzelturniers gescheitert, in der dritten Runde ist dort kein Deutscher vertreten.

<

p class="text">"Natürlich war ich nach dem Einzel enttäuscht, aber nach diesem Doppel verlasse ich Melbourne wenigstens nicht mit einem schlechten Gefühl. Ich mache erstmal ein paar Tage Urlaub", sagte Schüttler.

Titelverteidiger Andre Agassi hat bei den Australian Open den 24. Sieg in Folge gefeiert. Der Amerikaner ließ seinem schwedischen Angstgegner Thomas Enqvist in der dritten Runde beim 6:0, 6:3, 6:3 keine Chance. Nächster Gegner auf dem Weg zum fünften Titel ist im Achtelfinale Paradorn Srichaphan. Der Thailänder sorgte mit dem 6:3, 7:5, 6:4 gegen den einstigen French-Open-Sieger Gustavo Kuerten (Brasilien) für eine kleine Überraschung. Ebenfalls im Achtelfinale steht die topgesetzte Belgierin Justine Henin-Hardenne, die 6:2, 7:5 gegen die Russin Swetlana Kusnetzowa triumphierte.

Mehr von RP ONLINE