PGA: Langer im Mittelfeld - Furyk und Baddeley führen

PGA : Langer im Mittelfeld - Furyk und Baddeley führen

Miami (rpo). Nach drei gespielten Runden liegt der deutsche Vorzeige-Golfer Bernhard Langer beim PGA-Turnier in Hilton Head/Florida auf dem geteilten 41. Rang. Der Anhausener weist vor den letzten 18 Löchern 211 Schläge auf und hat keine Chance mehr auf eine Spitzenposition.

Die Führung teilen sich der Amerikaner Jim Furyk und der Australier Aaron Baddeley mit jeweils 199 Schlägen. Furyk, US-Open Gewinner von 2003, büsste die alleinige Führung vom Vortag aufgrund eines Bogeys am letzen Loch ein. Durch eine 66er Runde schloss der 25-jährige Baddeley zu Furyk auf und hat nun auf der letzten Runde die Chance auf seinen ersten Titel auf der PGA-Tour. Der Weltranglisten-Fünfte Ernie Els liegt dank einer 65er Runde auf dem vierten Platz, vier Schläge hinter dem Spitzenduo.

PGA-Turnier in Hilton Head (Par 71), Stand nach der dritten Runde:

1. Jim Furyk (USA) 199 Schläge (64+67+68) und Aaron Baddeley (Australien) 199 (66+67+66), 3. Billy Mayfair (USA) 202 (65+69+68), 4. Ernie Els (Südafrika) 203 (71+67+65) und Jerry Kelly 203 (68+69+66), 6. Lucas Glover 204 (70+68+66), Chris Riley (alle USA) 204 (66+70+68), Jose Coceres (Argentinien) 204 (69+67+68), ... 41. u.a. Bernhard Langer (Anhausen) 211 (70+70+71)

(sid)