Kurzbahn-WM: Lagenstaffel verpasst Medaille trotz Rekord

Kurzbahn-WM : Lagenstaffel verpasst Medaille trotz Rekord

Die Lagen-Staffel der Männer hat bei der Kurzbahn-WM der Schwimmer in Hangzhou zum Abschluss eine Bronzemedaille trotz deutschen Rekords verpasst. Auf das Podest fehlten 1,10 Sekunden.

Trotz eines deutschen Rekordes hat die Lagenstaffel um Bronzemedaillengewinner Marco Koch bei der Kurzbahn-WM im chinesischen Hangzhou das zweite Edelmetall für die deutschen Schwimmer verpasst. Das 4x100-m-Quartett mit Christian Diener (Potsdam), Koch (Frankfurt/Main), Marius Kusch und Damian Wierling (beide Essen) landete am Schlusstag der Titelkämpfe in 3:22,17 Minuten auf Platz fünf.

Damit war man über eine Sekunde schneller als der vier Jahre alte deutsche Rekord. Trotzdem fehlten 1,10 Sekunden auf das Podest. Gold ging an das Quartett aus den USA.

Fabian Schwingenschlögl musste sich über 50 m Brust in 26,12 Sekunden mit Rang sieben zufrieden geben. Der 27-Jährige aus Neckarsulm, als Zweitschnellster ins Finale eingezogen, hatte beim Sieg des London-Olympiasiegers Cameron van den Burgh keine Chance. Der 30-jährige Südafrikaner hatte überraschend das Ende seiner Karriere angekündigt und bestritt sein letztes Rennen.

Die Lagenstaffel der Frauen mit Laura Riedemann (Halle/Saale), Jessica Steiger (Gladbeck), Aliena Schmidtke (Magdeburg) und Marie Pietruschka (Leipzig) stellte im letzten WM-Rennen den neunten deutschen Rekord der Titelkämpfe (3:54,15 Minuten) auf und landete auf Rang sechs. Das 4x50-m-Freistil-Quartett mit Steiger, Pietruschka, Annika Bruhn (Neckarsulm) und Reva Foos (Frankfurt/Main) belegte den achten Platz.

Rückenschwimmer Diener hatte wegen des Staffel-Finales auf seinen Start im Endlauf über 200 m Rücken, den er als Fünfter erreicht hatte, verzichtet. Damit beendete der Deutsche Schwimm-Verband (DSV), der auf seine Leistungsträger Florian Wellbrock, Franziska Hentke und Philip Heintz verzichten musste, die WM mit nur einer Medaille und der schlechtesten Ausbeute seit zehn Jahren

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE