Kurzbahn-EM: Philip Heintz und Franziska Hentke sind Europameister

Kurzbahn-EM in Kopenhagen: Heintz und Hentke holen Doppel-EM-Sieg für deutsche Schwimmer

Philip Heintz und Franziska Hentke haben bei der Kurzbahn-Europameisterschaft in Kopenhagen Gold geholt. Heintz gewann über 200 Meter Lagen, Hentke war über 200 Meter Schmetterling nicht zu schlagen.

Einen Tag nach Silber über die doppelte Distanz schlug Heintz am Freitag bei der Kurzbahn-EM in Dänemark nach 1:52,41 Minuten als Erster an. Silber ging mit einem Rückstand von 86 Hundertstelsekunden an Andreas Vazaios aus Griechenland, Bronze an den Norweger Tomoe Zenimoto mit einer Zeit von 1:54,16 Minuten. Heintz holte sich wie 2013 den Titel auf dieser Strecke, im Jahr 2015 war er Zweiter geworden.

Franziska Hentke ist derweil erneut Kurzbahn- Europameisterin über 200 Meter Schmetterling geworden. Die 28-Jährige schwamm am Freitag in 2:03,92 Minuten die beste Zeit. Hentke verwies Ilaria Bianchi aus Italien mit einem Vorsprung von 30 Hundertstelsekunden auf den zweiten Platz. Dritte wurde Lara Grangeon aus Frankreich in 2:04,31 Minuten. Die Magdeburgerin Hentke verteidigte ihren Titel von 2015 erfolgreich.

  • Kurzbahn-EM 2017 : Erfolgreicher Auftakt für deutsche Schwimmer
  • Schwimmen : Diener siegt in Doha - Wenk schwimmt auf Platz zwei

Für den Deutschen Schwimm-Verband war es die Medaillen sechs und sieben bei den Wettkämpfen in Dänemark.

(dpa)