Kanu-Olympiasieger Günter Perleberg gestorben

DDR-Flüchtling : Kanu-Olympiasieger Perleberg gestorben

1960 wurde er mit für die DDR Olympiasieger, vier Jahre später holte er mit der Bundesrepublik Silber. Am 1. August ist der frühere Kanu-Fahrer Günter Perleberg gestorben.

Kanu-Olympiasieger Günter Perleberg ist tot. Der Goldmedaillengewinner von Rom 1960 starb bereits am 1. August im Alter von 84 Jahren. Das teilte der Deutsche Kanu-Verband (DKV) mit. Der damals noch für die DDR startende Perleberg war in Italien Mitglied der gesamtdeutschen 4x500-m-Staffel.

Nach der WM 1963 in Jugoslawien floh Perleberg mit dem Auto in die Bundesrepublik – aus Liebe. In der DDR wurde er fortan als Vaterlandsverräter beschimpft. Bei den Spielen 1964 in Tokio saß er im Viererkajak des gesamtdeutschen Teams und gewann Silber hinter der Sowjetunion.

"Der Deutsche Kanu-Verband trauert zusammen mit Familie und Freunden und wird Günter Perleberg stets in ehrendem Gedenken bewahren", teilte der DKV mit.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE