Justify gewinnt in Belmont und holt sich die Triple Crown

Galopp in den USA: Justify gewinnt in Belmont und holt sich die Triple Crown

Mit einem Sieg beim 150. Belmont Stakes hat Justify die "Triple Crown" des US-Galopp gewonnen. Der Hengst ist das 13. Pferd, dem dieses Kunststück gelang.

Zuvor hatte sich der dreijährige Hengst unter Jockey Mike Smith bereits beim Kentucky-Derby und beim Preakness Stakes in Baltimore durchgesetzt und entschied damit die wichtigsten drei Rennen für dreijährige Pferde für sich.

"Ich kann nicht beschreiben, was in mir vorgeht. Dieses Pferd ist ein außergewöhnliches Rennen gelaufen. Er ist so talentiert, ihn hat der Himmel geschickt", sagte Smith, der mit 52 Jahren der älteste Jockey ist, der die "Triple Crown" gewinnen konnte. Mit der Gewinnsumme von 800.000 Dollar (rund 680.000 Euro) erhöhte Justify seine Gewinnsumme aus bislang erst sechs Karriererennen auf 3,798 Millionen Dollar (3,22 Millionen Euro).

Zuletzt gewann American Pharoah 2015 die Triple Crown. Seit 1875 gibt es alle drei Rennen, die Triple Crown wurde erstmals 1930 vergeben. Bereits 1919 gewann aber Sir Barton als erstes Pferd sämtliche drei Rennen in einem Jahr.

(SID)