Doppelerfolg in Lyon Jessica von Bredow-Werndl gewinnt auch Grand-Prix-Kür

Lyon · Die traumhafte Rückkehr von Jessica von Bredow-Werndl nach ihrer Babypause geht weiter: Nach dem Sieg im Grand Prix gewann sie in Lyon auch die Kür.

Jessica von Bredow-Werndl.

Jessica von Bredow-Werndl.

Foto: dpa/Jan Woitas

Jessica von Bredow-Werndl hat ihre Rückkehr in den Weltcup im französischen Lyon mit einem Doppelerfolg gekrönt. Die Dressurreiterin aus Tuntenhausen holte sich einen Tag nach ihrem Triumph im Grand Prix auch den Sieg in der Kür. Nach ihrer halbjährigen Pause und der Geburt ihres zweiten Kindes im August erreichte die 36 Jahre alte Doppel-Olympiasiegerin im Sattel ihrer Stute Dalera am Freitag ein starkes Ergebnis von 90,140 Prozent. Sie sei „so, so, so glücklich, zurück zu sein“, hatte Jessica von Bredow-Werndl bereits nach Platz eins im Grand Prix auf ihrem Instagram-Account geschrieben.

Auf den zweiten Platz ritt Isabell Werth aus Rheinberg mit Emilio (87,945 Prozent). Der drittplatzierte Schwede Patrik Kittel (84,630) verhinderte auf Touchdown einen kompletten deutschen Triumph. Er verwies Benjamin Werndl, den ebenfalls in Tuntenhausen beheimateten Bruder der Siegerin, mit Famoso (82,775) auf Rang vier.

Die nächste Station des Weltcups ist vom 9. bis 13. November in Stuttgart. Vom 16. bis 19. Februar 2023 trifft sich die Dressur-Elite dann in Neumünster.

(dpa/stja)