Ein Jahr nach Olympiasieg: Hambüchen hat "richtig Bock" auf Turnen

Ein Jahr nach Olympiasieg: Hambüchen hat "richtig Bock" auf Turnen

Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen ist fünf Monate nach seiner Schulteroperation wieder voll ins Training eingestiegen. "Gestern habe ich sogar zum ersten Mal wieder Pauschenpferd geturnt", erzählte der 29-Jährige genau ein Jahr nach seinem Triumph bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro bei einem PR-Termin am Mittwoch in Frankfurt am Main.

An dem von ihm so ungeliebten Gerät hatte der Wetzlarer zuletzt im Februar 2016 trainiert. Danach musste der frühere Welt- und Europameister wegen eines Sehnenrisses in der Schulter einen Mehrkampf-Einsatz bei Olympia abschreiben. Bei seinem letzten Wettkampf auf internationaler Bühne konzentrierte sich Hambüchen in Rio nur noch auf Boden, Sprung und Reck.

(dpa)