Cejka: "Ich will Gas geben": Golf: Früher Start für Langer und Cejka

Cejka: "Ich will Gas geben" : Golf: Früher Start für Langer und Cejka

Boca Raton/Neuss (rpo). Mit einem Mammutprogramm beginnen Bernhard Langer und Alex Cejka die neue Saison der US-Golf-Tour. Deutschlands Vorzeige-Golfer gehen in diesem Jahr ungewohnt früh an den Start.

Während der Anhausener Langer bis zum US Masters vom 8. bis 11. April in Augusta neun Turniere spielen wird, geht der Münchner Cejka vor der ersten Major-Konkurrenz des Jahres sogar zehnmal an den Start.

"Ich will Gas geben", sagt der 32-jährige Cejka, der im Vorjahr in seiner Premieren-Saison als 60. der US-Geldrangliste knapp 1,2 Millionen Dollar verdiente. Mit einem viel beachteteten vierten Rang bei der US-PGA-Championship, dem vierten und letzten Major-Turnier des Jahres, erzielte er sein wertvollstes Resultat.

Weniger als die Hälfte kassierte dagegen der zweimalige US-Masters-Champion Bernhard Langer, der sich mit 555.000 Dollar als 121. und damit Viertletzter gerade noch die Tour-Karte für 2004 sicherte. Der 46-Jährige bestreitet sein erstes Turnier ab Donnerstag in der kalifornischen Wüste in La Quinta, eine Woche später steht Scottsdale/Arizona an.

Dort wird dann Cejka seinen Einstand geben. Der gebürtige Tscheche wird mit Ausnahme von Pebble Beach (5. bis 8. Februar) alle Turniere vor Augusta spielen. Sein Ziel: "Ich will in die Top 30 der Weltrangliste." Derzeit ist er die Nummer 46. Damit würde sich ein weiterer Höhepunkt seiner Karriere beinahe automatisch ergeben. Dann hätte er große Chancen, sich erstmals für das europäische Ryder-Cup-Team im September in den USA zu qualifizieren, dessen Kapitän Bernhard Langer ist.

Von Hotel zu Hotel gereist

Im vergangenen Jahr war der wegen seiner vielen Turnierstarts "Eisenmann" genannte Cejka von Hotel zu Hotel gereist. Vor der neuen Saison hat er ein eigenes Domizil gefunden. Cejka erwarb im Dezember ein Haus in Boca Raton/Florida, wo auch der in der Waltrangliste auf Platz 92 abgerutschte Bernhard Langer schon seit längerem sein zweites Zuhause hat.

Im Gegensatz zu 2003 hat Cejka in diesem Jahr wieder die Tour-Karte in Europa beantragt, die ihm wegen seines Turniersieges 2002 in Paris zustand, und wird das geforderte Minimum von zwölf Turnieren auf der Europa-Tour spielen. Ohne diese Mitgliedschaft wäre kein Ryder-Cup-Einsatz für ihn möglich.

Mehr von RP ONLINE