Interesse an Tickets sehr gering Geldmangel: Schwimm-WM gefährdet

Montreal (rpo). Kann eine Schwimm-WM überhaupt ins Wasser fallen? Leider ja! Wenn die Stadt Montreal, die Provinz Quebec oder die kanadische Regierung nicht 10 Millionen US-Dollar zur Verfügung stellen, drohen die Titelkämpfe vom 17. bis 31. Juli zu platzen.

Grund für die Misere sind fehlende Sponsoren und der schleppende Kartenvorverkauf. Mit 9,78 Millionen US-Dollar von Sponsoren hatten die Organisatoren gerechnet, bislang flossen aus diesen Quellen lediglich 3,26 Millionen.

Die Ticketeinnahmen sind mit 5,7 Millionen Dollar kalkuliert, abgesetzt wurden Karten für 407.000 Dollar. Das Gesamtbudget der Langbahn-WM beläuft sich auf 29,74 Millionen US-Dollar.

(sid)