FIH Pro League: Deutsche Hockey-Herren besiegen Argentinien - Damen unterliegen

FIH Pro League : Deutsche Hockey-Herren besiegen Argentinien - Damen unterliegen

Die deutschen Hockey-Herren haben in Krefeld Olympiasieger Argentinien besiegt. Die Damen unterlagen gegen die Südamerikanerinnen.

Die deutschen Hockey-Herren haben in der FIH Pro League den Olympiasieger bezwungen. Das Team von Bundestrainer Stefan Kermas gewann am Mittwochabend in Krefeld mit 6:5 im Penaltyschießen gegen Argentinien. Den Siegtreffer vor 1863 Zuschauern markierte Lokalmatador Niklas Wellen als zwölfter Schütze. Zuvor hatten die deutschen Damen mit 1:2 (0:0) gegen die Südamerikanerinnen verloren.

„Wir sind enttäuscht. Die Mädels waren einfach platt“, sagte Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger. Denn 13 seiner 18 Spielerinnen waren am Wochenende noch bei der deutschen Meisterschaft im Einsatz gewesen. Der Olympia-Dritte war zunächst durch Charlotte Stapenhorst (33.) in Führung gegangen, kassierte dann aber in den letzten fünf Minuten zwei Gegentore durch Valentina Costa (55.) und Silvina d’Elia (60. Minute).

Bei den Herren hatten Timm Herzbruch (5.) und Martin Häner (33.) für eine 2:0-Führung gesorgt, ehe die Gäste die Partie durch Tore von Leandro Tolini (33.), Ignacio Ortiz (43.) und Agustin Mazzilli (48.) drehten. Das 3:3 erzielte Constantin Staib (56.). Die Herren bleiben Sechster der neuen Welt-Liga. Die Damen stehen weiterhin auf Tabellenplatz fünf. Nur die jeweils besten Vier sind für die Olympia-Qualifikationsspiele im Spätherbst gesetzt.

(eh/dpa)
Mehr von RP ONLINE