Ellbogenverletzung verhindert Comeback: Ex-Wimbledonsieger Krajicek beendet Karriere

Ellbogenverletzung verhindert Comeback : Ex-Wimbledonsieger Krajicek beendet Karriere

Den Bosch (rpo). Kurz vor der Rückkehr an den Ort seines größten Triumphes hat der niederländische Tennisprofi Richard Krajicek seine Karriere beendet. Der ehemalige Wimbeldon-Sieger musste seine diesjährige Teilnahme an dem Grand-Slam-Turnier absagen und hängt damit den Tennisschläger an den Nagel.

<

p class="text"><P>Den Bosch (rpo). Kurz vor der Rückkehr an den Ort seines größten Triumphes hat der niederländische Tennisprofi Richard Krajicek seine Karriere beendet. Der ehemalige Wimbeldon-Sieger musste seine diesjährige Teilnahme an dem Grand-Slam-Turnier absagen und hängt damit den Tennisschläger an den Nagel.

<

p class="text">Zwei Tage nach seiner Absage für das Grand-Slam-Turnier in London in der kommenden Woche (23. Juni bis 6. Juli) erklärte der Niederländer am Donnerstag am Rande des ATP-Turniers in Den Bosch seinen endgültigen Rückzug aus dem Tennis-Zirkus. Der Wimbledon-Champion von 1996 plagt sich seit langem mit einer Ellbogenverletzung herum, die ihn nach einer Operation im März 2001 zu einer 20-monatigen Pause gezwungen hatte.

In seiner Karriere gewann Krajicek 17 Einzel- und 9 Doppeltitel und verdiente dabei rund 10 Millionen Dollar Preisgeld. Seinen letzten Turniererfolg feierte der 1,96 m große Aufschlagspezialist vor vier Jahren in Key Biscayne. 1999 erreichte Krajicek als Vierter auch seine beste Platzierung in der Weltrangliste. Sein letztes Karrierematch verlor der 31-Jährige am Dienstag in der ersten Runde bei der 380.000-Dollar-Veranstaltung in Den Bosch gegen den Franzosen Olivier Mutis 4:6, 6:7.

Mehr von RP ONLINE