World League: Deutsche Hockey-Frauen verpassen Finale

World League: Deutsche Hockey-Frauen verpassen Finale

Die deutschen Hockey-Frauen haben beim World-League-Finalturnier in Argentinien das Finale verpasst. Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders verlor in Rosario gegen Neuseeland mit 1:2 (0:2). Damit kämpft Deutschland am Sonntag (20.30 Uhr) um Bronze. Wie schon im Viertelfinale ging Deutschland zunächst mit 0:2 in Rückstand, Kirsten Pearce (9.) und Liz Thompson (25.) trafen für Neuseeland, ehe der Weltranglistenneunte in die Partie fand. Doch mehr als Eileen Hoffmanns Anschlusstreffer in der 36. Minute war dieses Mal nicht mehr möglich. Im zweiten Semifinale in der Nacht von Samstag auf Sonntag treffen die Gastgeberinnen aus Argentinien auf China. Schon in der Gruppenphase hatte die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) beim 1:3 gegen die Neuseeländerinnen eine Niederlage kassiert. Für die Deutschen bleibt damit weiter nur ein Sieg in der Turnier-Bilanz stehen. Die Gruppenspiele hatte Deutschland ohne Erfolg mit nur einem Punkt abgeschlossen, erst im Viertelfinale gelang nach einem hartumkämpften Match gegen den Weltranglisten-Zweiten Australien der erlösende erste Sieg.

(sid)