Darts-WM: Kevin Münch aus Bochum schlägt Adrian Lewis in der 1. Runde

Sensation bei der Darts-WM: Bochumer Münch wirft Doppel-Weltmeister Lewis raus

Kevin Münch (Bochum) ist bei der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace mit einem Überraschungs-Coup in die zweite Runde eingezogen. Der 29-Jährige besiegte am Dienstagabend den zweimaligen Weltmeister Adrian Lewis (England) mit 3:1.

Sein nächster Gegner wird im spanischen Duell zwischen Cristo Reyes und Antonio Alcinas ermittelt. Münch zeigte einen starken Auftritt und gewann zwischenzeitlich sogar sieben Legs in Folge. Zu Beginn des Turniers wird im Modus "best of 5 sets" gespielt. Für Münch ist es die zweite WM-Teilnahme nach 2012, als er in der zweiten Runde gescheitert war.

"Das fühlt sich unglaublich an, ich bin völlig hin und weg", sagte Münch nach der Sensation im Interview mit dem Darts-Weltverband PDC, der die WM ausrichtet. "Jetzt will ich nur noch schlafen."

Der fünfmalige Weltmeister Raymond van Barneveld setzte sich in seiner Erstrundenpartie souverän 3:0 gegen Richard North (England) durch.

  • Darts-WM : Wade und Chisnall bei in erster Runde überraschend raus

Münch hatte sich erst kurz vor dem Aufeinandertreffen mit Lewis in seiner Vorrundenpartie mit 2:0 gegen den Russen Alexander Oreschkin durchgesetzt. In der Vorrunde wird im Modus "best of 3 sets" gespielt.

Bei der mit umgerechnet 2,1 Millionen Euro dotierten Weltmeisterschaft im "Ally Pally" ist in Martin Schindler (Strausberg) ein zweiter Deutscher dabei. Der Debütant trifft am Mittwoch in der ersten Runde auf den Weltranglistenzehnten Simon Whitlock (Australien).

Hier geht es zur Bilderstrecke: Münch überrascht bei der Darts-WM 2018 gegen Lewis

(areh/sid)