Darts-WM 2018 findet ohne Max Hopp statt

Deutscher Youngster verpasst Quali: Darts-WM findet ohne Hopp statt

Deutschlands erfolgreichster Dartsspieler Max Hopp hat die Qualifikation für die Weltmeisterschaft (14. Dezember bis 1. Januar 2018) verpasst. Der 21 Jahre alte Idsteiner unterlag beim letzten WM-Qualifikationsturnier bereits in der ersten Runde gegen den Engländer Stephen Burton 1:5.

Damit sind Martin Schindler (Strausberg) und Kevin Münch (Bochum) die einzigen deutschen Teilnehmer bei den Titelkämpfen in London.

Hopp hatte seit 2013 stets an dem Turnier im Alexandra Palace teilgenommen, die Qualifikation über die Weltranglistenposition jedoch in diesem Jahr verpasst. Münch spielt in der Vorqualifikation gegen Alexander Oreschkin (Russland). Sollte der 29 Jahre alte Bochumer das Spiel gewinnen, trifft er in der ersten Runde auf den zweimaligen Weltmeister Adrian Lewis (England). Schindler bestreitet sein Auftaktmatch gegen Publikumsliebling Simon Whitlock (Australien).

  • Darts-WM : Schwere Auslosung für Rekord-Weltmeister Phil Taylor
  • Hopp vor den World-Series in Düsseldorf : "Alkohol ist beim Dart tabu"

Titelverteidiger bei der mit umgerechnet 2,1 Millionen Euro dotierten WM der Professional Darts Corporation (PDC) ist der Niederländer Michael van Gerwen, der in Runde eins auf Landsmann Christian Kist trifft. Rekordsieger Phil Taylor (England/16 Titel) beendet nach der WM seine Karriere als Dartsprofi. Er spielt zum Auftakt gegen Chris Dobey (England).

(sid)