Hockey: Damen mit acht Debütantinnen gegen Belgien

Hockey: Damen mit acht Debütantinnen gegen Belgien

Frischzellenkur bei den deutschen Hockey-Damen: Gleich acht Debütantinnen hat Bundestrainer Jamilon Mülders für die Länderspiele gegen Belgien nominiert. Das DHB-Team um die Olympiasiegerin Tina Bachmann empfängt den EM-Gastgeber am kommenden Mittwoch (18 Uhr) und Donnerstag (13 Uhr) im Rahmen eines Lehrgangs in Mannheim (26. bis 28. März).

Ursprünglich sollten die Spiele in Hannover stattfinden, doch die Witterungsbedingungen in Norddeutschland machten eine Austragung unmöglich. In Mannheim steht im Notfall eine witterungsunabhängige Feldhockeyhalle zur Verfügung. Der deutsche Kader: Amelie Klaumünzer (UHC Hamburg), Kim Platten (Münchner SC), Barbara Vogel (Berliner HC), Victoria Wiedermann (Eintracht Braunschweig), Lena Andersch (Berliner HC), Tina Bachmann (Oranje Zwart), Tonja Fabig (TSV Mannheim), Greta Gerke (Düsseldorfer HC), Jana Gonnermann (Berliner HC), Anke Grueneberg (Berliner HC), Lydia Haase (Mannheimer HC), Mieketine Hayn (Berliner HC), Lena Jacobi (Club an der Alster), Julia Karwatzky (TV Leipzig), Laura Keibel (TSV Mannheim), Anissa Korth (Mannheimer HC), Marilena Krauß (Rüsselsheimer RK), Hannah Krüger (Münchner SC), Julia Müller (SV Kampong), Pia-Sophie Oldhafer (Eintracht Braunschweig), Jessica Reimann (Club an der Alster), Anne Schröder (Rüsselsheimer RK), Mia Sehlmann (Münchner SC), Luisa Steindor (Schwarz-Weiß Neuss), Maike Stöckel (Stichtsche CHC), Charlotte van Bodegom (Mannheimer HC)

(sid/can)
Mehr von RP ONLINE