Streitigkeiten über Vertragslaufzeit: Bericht: Klitschkos und Manager Kohl trennen sich

Streitigkeiten über Vertragslaufzeit : Bericht: Klitschkos und Manager Kohl trennen sich

München (rpo). Die Ehe zwischen den beiden Boxern Witali und Wladimir Klitschko und ihrem Manager Klaus-Peter Kohl steht offenbar vor dem Ende, so ein Medienbericht. Der Streit soll sogar vor Gericht ausgetragen werden.

<

p class="text"><P>München (rpo). Die Ehe zwischen den beiden Boxern Witali und Wladimir Klitschko und ihrem Manager Klaus-Peter Kohl steht offenbar vor dem Ende, so ein Medienbericht. Der Streit soll sogar vor Gericht ausgetragen werden.

<

p class="text">Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrer Montag-Ausgabe berichtet, reichte der Anwalt der beiden Ukrainer eine Feststellungsklage gegen den 59 Jahre alten Promoter ein, die in Kürze vor der Zivilkammer des Hamburger Landgericht verhandelt werden soll. Hauptstreitpunkt der Klage mit einem Streitwert in Millionenhöhe sei laut SZ die Laufzeit mit Kohls Hamburger Boxstall Universum, dem die Klitschkos seit acht Jahren angehören.

<

p class="text">Die Brüder, die bei einem Promoter in den USA mehr verdienen könnten als bei Kohl, vertreten den Standpunkt, dass der Vertrag spätestens Ende 2004 ausläuft. Kohl beharrt auf einer Klausel im Kontrakt, nach der sich die Zusammenarbeit um jene Zeitspanne verlängert, in der die Boxer zum Beispiel verletzungsbedingt ausgefallen waren. Die Zusammenarbeit müsse laut Kohl deswegen "wesentlich länger" laufen.

Die Klitschkos werden von Rechtsanwalt Björn Ziegler vertreten. Der 35-Jährige hatte für Ex-Weltmeister Graciano Rocchigiani im September 2002 bei einem Prozess gegen den Weltverband WBC 30 Millionen Dollar Schadensersatz erstritten. Eine Stellungnahme zu der angeblichen Klage gegen Kohl lehnt Ziegler ab: "Wir kommentieren diesen Fall nicht öffentlich."

Mehr von RP ONLINE