Grand-Slam-Turnier in Olsztyn: Beachvolleyballer mit durchwachsenem Start in K.o.-Runde

Grand-Slam-Turnier in Olsztyn: Beachvolleyballer mit durchwachsenem Start in K.o.-Runde

Die deutschen Beachvolleyballer haben beim Grand-Slam-Turnier im polnischen Olsztyn einen durchwachsenen Start in die K.o.-Runde erlebt. Während Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) ihr Achtelfinale gegen die Tschechinnen Barbora Hermannova/Marketa Slukova 2:0 (23:21, 21:16) gewannen, unterlagen die Stuttgarterinnen Karla Borger und Margareta Kozuch den Weltranglistenersten Larissa/Talita (Brasilien) 1:2 (7:21, 21:16, 12:15). Diese sind am Samstag die nächsten Gegner von Laboureur/Sude.

Bei den Männern erreichten Markus Böckermann und Jan Flüggen aus Hamburg das Achtelfinale. Sie besiegten im ersten K.o.-Spiel die Chilenen Marco und Esteban Grimalt 2:1 (17:21, 21:18, 15:10). In der Runde der letzten 16 treffen sie am Samstag auf die Kanadier Sam Pedlow und Sam Schachter. Schlechter lief es für Armin Dollinger und Jonathan Erdmann (Garching/Berlin). Sie hatten gegen Jefferson/Cherif aus Katar mit 0:2 (18:21, 18:21) das Nachsehen.

(sid)