Borger/Sude erfolgreich Deutsche Beachvolleyballerinnen gewinnen auch ihr zweites Spiel

Update | Rom · Bei der Weltmeisterschaft in Rom hat das deutsche Frauen-Duo Karla Borger und Julia Sude auch seine zweite Partie gewonnen. Bei den Herren mussten dagegen Nils Ehlers und Clemens Wickler ihre erste Niederlage hinnehmen.

 Karla Borger und Julia Sude jubeln über ihren Sieg im Finale des World Tour Finals im vergangenen Jahr. (Archivfoto)

Karla Borger und Julia Sude jubeln über ihren Sieg im Finale des World Tour Finals im vergangenen Jahr. (Archivfoto)

Foto: dpa/-

Die deutschen Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Julia Sude haben bei der WM in Rom den nächsten Erfolg gefeiert. Die EM-Dritten setzten sich in ihrem zweiten Gruppenspiel souverän gegen die Kenianerinnen Gaudencia Makokha und Brackcides Khadambi mit 2:0 (21:11, 21:13) durch. Die letzte Partie in Pool F bestreitet das Duo am Montag (21 Uhr) gegen die Italienerinnen Claudia Scampoli/Margherita Bianchin.

Zuvor hatten auch Svenja Müller und Cinja Tillmann ihre zweite Partie mit 2:1 für sich entschieden. Zwar verlor das Duo den ersten Satz gegen Reka Orsi Toth und Viktoria Orsi Toth mit 15:21, die Italienerinnen mussten im zweiten Durchgang beim Stand von 1:1 jedoch verletzungsbedingt aufgeben. Müller/Tillmann belegen derzeit den ersten Platz in Gruppe I, Borger/Sude führen Gruppe L an.

Nils Ehlers und Clemens Wickler, einziges deutsches Männer-Team, kassierten am Sonntag im zweiten Spiel die erste Niederlage. Den Kubanern Noslen Diaz Amaro und Jorge Luis Alayo Moliner unterlagen die Hamburger 1:2 (21:18, 21:23, 10:15).

Bei der bis zum 19. Juni andauernden Weltmeisterschaft treten 48 Männer- und 48 Frauenteams an. Gespielt wird zunächst eine Gruppenphase mit je zwölf Gruppen a vier Teams. Die besten zwei Teams jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten erreichen direkt die K.o.-Runde. Die acht verbliebenen Gruppendritten bekommen noch einmal eine Chance und spielen die verbliebenen vier Plätze in der Lucky-Loser-Runde aus.

(lonn/SID)