1. Schulprojekte
  2. Texthelden

Medien: Youtube als Geldquelle

Medien : Youtube als Geldquelle

YouTube ist ein Videoportal des US-amerikanischen Unternehmens YouTube, LLC, seit 2006 eine Tochtergesellschaft von Google Inc. Die Benutzer können auf dem Portal kostenlos Videoclips ansehen, bewerten und selber hochladen. Auf der Internetpräsenz befinden sich Film- und Fernsehausschnitte, Musikvideos sowie selbstgedrehte Filme.

Im Vergleich zu früher hat sich YouTube stark verändert. "Früher klickte man auf den Link und schaute sich das Video an. Heute muss man sich für die meisten Videos anmelden, da möglicherweise das Video in Deutschland nicht verfügbar ist oder nicht jugendfrei. Viele Benutzer beschweren sich über Werbespots die 20-30 Sekunden gehen, oder über Videos die nicht abgespielt werden.

In jeder einzelnen Minute werden 1000 Stunden Videomaterial auf die Plattform hochgeladen. YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Das erste 18- Sekunden- Video, das auf YouTube erschienen ist, war von Karim, einem der Gründer von YouTube, der am 14. Februar 2005 sein erstes Video namens " Me at the Zoo " hochstellte, es war unspektakulär. Gerade mal sechs Monate später wurde ein Werbeclip eines Sportartikelherstellers eine Millionen mal angeklickt.

Google kaufte 2006 YouTube und machte die drei Gründer dadurch reich. YouTube macht jetzt einen Umsatz von über 6 Milliarden Dollar. YouTuber verdienen in Abhängigkeit von Ihren Views (Videoaufrufe). Es gibt keine genaue Antwort, wie viel Euro man durch eine bestimmte Videoaufrufzahl bekommt, doch nach Vergleich mehrerer Quellen liegt der Betrag zwischen 0.30€ - 3€ bei 1000 Aufrufen.

Richtig lohnen wird es sich aber wohl erst, wenn man noch andere Einnahmequellen hat, wie Werbungen, Sponsoren und anderes, das bringt bei den meisten YouToubern mehr Geld ein,

Große YouTuber wie Bibis Beauty Palace sollen im Monat zwischen 4.000€ und 64.000€ alleine mit Ihren Videos verdienen und sie besetzen gerade mal Platz 13 der erfolgreichsten deutschen YouTuber- Channels. Den 5. Platz besetzen die drei Jungs von Apecrime und verdienen im Monat 6.500€ bis 100.000€. Diese unterschiedlichen Zahlen liegen daran, ob die YouTuber Werbung einbauen oder mit anderen Firmen Werbedeals abschließen. Dies kann den erfolgreichen YouTuber eine zusätzliche Einnahmequelle ermöglichen. Je erfolgreicher der YouTuber oder sein Channel, desto höher sind die Werbeanfragen.

Wenn Sie die Lust bekommen haben nebenbei mit YouTube Geld zu verdienen, muss man bedenken, dass die YouTuber, die erfolgreich sind, schon vor mehreren Jahren angefangen haben. Aber wer weiß, jeder fängt klein an.