1. Schulprojekte
  2. Texthelden

So wird ihr Weihnachtsgeschenk ein Erfolg: Weihnachten: Richtig schenken

So wird ihr Weihnachtsgeschenk ein Erfolg : Weihnachten: Richtig schenken

Am 24. Dezember stellt sich vielen die Frage, was schenke ich wem, um Freude zu bereiten, oder was bekomme ich geschenkt. Wie kann ich das Geschenk überreichen? Und wo bekomme ich mein Geschenk überhaupt her?

Für viele stellt sich kurz vor Weihnachten die Frage, wem schenke ich was und wie? Zum 24. Dezember bis spätestens 26.Dezember muss ein Geschenk her! Geschenke bringen Freude für den Schenker und den Beschenkten. Das will gut überlegt sein, wenn es kein Misserfolg geben soll.
Zunächst stellt sich die Frage, wer soll beschenkt werden? Da kommen in Frage die Familie, wie zum Beispiel die Geschwister, Eltern, Kinder oder Großeltern, aber auch gute Freunde, Arbeitskollegen und Menschen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind.
Ist das geklärt, ist zu überlegen, was wir schenken wollen. Hier gibt es einige Möglichkeiten. Ein Sachgeschenk (zum Beispiel ein Equipment fürs Hobby oder für die Arbeit) ein Geldgeschenk oder einfach Zeit für einen einsamen Menschen.
Und wie kommen wir nun an ein Geschenk? Ein Geldgeschenk ist relativ einfach: entweder ein Umschlag mit Geldscheinen oder ein Gutschein bzw. Spende. Ein Zeitgeschenk kann jederzeit eingelöst werden. Entweder zu Weihnachten selbst als Besuch oder später als Einladung zu einem Konzert oder sonstigen Veranstaltung. Auch ein Reisegeschenk ist sehr beliebt. Beim Sachgeschenk stellt sich die Frage, ob wir es kaufen sollen oder selber herstellen, wenn die Möglichkeit dazu besteht.
Wenn wir etwas kaufen wollen, bieten sich viele Möglichkeiten. Zum Beispiel der Einkauf in einem Geschäft vor Ort, oder aber über das Internet, das eine Riesenauswahl für alle möglichen Geschenkideen bietet.
Wie kann ich nun mein Geschenk überreichen? In den meisten Fällen kann ich das Geschenk persönlich übergeben. So kann die Freude des Beschenkten selbst sofort erlebt werden und ich freue mich auch selbst darüber. Denn geschenkte Freude ist doppelte Freude. Ich kann das Geschenk aber auch per Post oder Internet versenden wenn es keine andere Möglichkeit zur persönlichen Übergabe gibt.