Die Geschichte eines Wunderkindes: Mario Götze

Die Geschichte eines Wunderkindes: Mario Götze

Mario Götze kam am 3. Juni 1992 in Memmingen als Sohn von Astrid und Jürgen Götze zur Welt. Er ist ein Fußballspieler. Er hat zwei Brüder: Fabian und Felix.

Er ist 1,76 Meter groß, wiegt 64 Kilogram und seine Schuhgröße beträgt 43. Sein starker Fuß ist rechts. Seine Hobbys sind Schwimmen und Volleyball. Mario engagiert sich mit seinem Vater als Mitglied der Initiative "Weltblick" für einen weltweit gerechten Bildungszugang. Götze begann seine Karriere 1995 beim SC Ronsberg. 1998 zog die Familie nach Dortmund. In Dortmund spielte er dann bei Eintracht Hombruch. Er wechselte 2001 zu Borussia Dortmund. Er durchlief dort fast alle Jugendmannschaften. Er besuchte von der 5. bis zur 10. Klasse das Helene-Lange-Gymnasium in Dortmund. Dann ging er auf das Goethe-Gymnasium, wobei er nach der 12. Klasse die Fachhochschulreife erlangte.

Er absolvierte zwischen 2010 und 2011 zusätzlich ein kaufmännisches Praktikum bei Borussia Dortmund. Im April 2007 gab er sein Debüt in der U-15 Nationalmannschaft gegen die Schweiz (2 Einsätze, 0 Tore). Dann stieg er in die U-16 auf (8 Einsätze, 3 Tore). 2009 gewann er mit der U-17 die Europameisterschaft in Deutschland (13 Einsätze, 5 Tore). Außerdem wurde er 2009 mit dem BVB Zweiter im DFB-Junioren-Vereinspokal und in der A-Jugendmeisterschaft. Er erhielt aber die Fritz-Walter-Medaille 2009 in Gold in der Altersklasse U-17. Dann stieg er in die U-19 Nationalmannschaft auf (2 Einsätze, 0 Tore).
Am 21. November 2009 debütierte er dann in der Bundesliga gegen den 1. FSV Mainz 05, bei dem er in der 88. Minute eingewechselt wurde. Am 29. August 2010 erzielte er gegen den VfB Stuttgart sein erstes Bundesligator. Er gewann auch die Fritz-Walter-Medaille in Gold 2010 (U-18). Am 16. Oktober 2010 traf er zweimal beim Europa-League-Spiel gegen Karpaty Lwiw (4:3 für BVB). Am 17. Oktober 2011 wurde er in der 76. Minute gegen Schweden in der A-Nationalmannschaft eingewechselt. Damit ist er der jüngste Debütant seit Uwe Seeler.

  • Nach WM-Aus für BVB-Star : Mario Götze peilt schnelle Rückkehr ins DFB-Team an

Am 10. august 2011 in Stuttgart stand er gegen Brasilien zum ersten Mal in der Startformation und er traf zum ersten Mal (25 Einsätze, 6 Tore - Stand 2. Dezmeber 2013). Daraufhin wurde er Stammspieler und traf in der Saison 2010/11 sechsmal und gab 16 Vorlagen für den BVB. In dieser Saison gewann der BVB die Bundesliga. 2011 gewann Götze den Golden Boy, er wurde Spieler des Jahres in NRW und er gehörte zum Team des Jahres (BVB). Arsenal London bot dem BVB 40.000.000 Euro für ihn, die aber abgelehnt wurden. Am 27. März 2012 verlängerte Götze seinen Vertrag bis 2016, aber mit einer Ausstiegsklausel von 37.000.000 Euro. Für die Europameisterschaft 2012 wurde er dann auch nominiert, spielte aber nur 10 Minuten. In der Saison 2011/ 2012 wurde er mit dem BVB Meister und Pokalsieger. Am 23. April 2013 gab er den Wechsel zu den Bayern bekannt.

Mehr von RP ONLINE