1. Schulprojekte
  2. Texthelden

Interview mit französischer Austauschschülerin: "In Deutschland sind die Lehrer wie Freunde"

Interview mit französischer Austauschschülerin : "In Deutschland sind die Lehrer wie Freunde"

Die Tochter unserer Klassenlehrerin Frau Okon nimmt an einem dreimonatigen Austauschprogramm mit einer französischen Schülerin aus Sèvres in der Nähe von Paris teil. Die 14-jährige Elsa Busson ist seit dem neuen Schuljahr zu Besuch in Düsseldorf.

<

p class="text">Wir konnten sie bei unserem Weihnachtsbasar kennen lernen, wo sie uns beim Waffelverkauf geholfen hat. Bei dieser Gelegenheit haben einige von uns schon mit ihr geplaudert, aber dann wollten wir alle doch mehr darüber erfahren, wie sich eine französische Schülerin in Deutsch-land fühlt. Deshalb haben wir sie zu einem Interview in unseren Unterricht eingeladen.

<

p class="text">Warum wolltest du nach Deutschland kommen?

<

p class="text">Elsa: Ich war schon mit neun Jahren für ein halbes Jahr bei einer deutschen Familie in der Eifel. Dort habe ich auch Deutsch gelernt. Jetzt möchte ich meine Deutschkenntnisse weiter verbessern und neue Leute kennen lernen.

<

p class="text">Findest du die deutsche Aussprache schwer?

<

p class="text">Elsa: Ja, für uns Franzosen ist die deutsche Aussprache sehr fremd und schwierig. Aber ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt.

<

p class="text">Wie gefällt es dir in Düsseldorf?

<

p class="text">Elsa: Düsseldorf ist eine schöne Stadt. Ich finde, sie ist von allen Städten, die ich kenne, Paris am ähnlichsten, weil sie auch eine Modestadt ist. Die Leute hier finde ich sehr nett und offen.

<

p class="text">Was ist der Unterschied zwischen einer deutschen und einer französischen Schule?

<

p class="text">Elsa: Also, in Frankreich ist die Schule nur zum Lernen da. Es gibt nicht so viele Feiern, Ausflüge und Klassenfahrten wie bei euch. Auch die Lehrer sind bei uns viel strenger. In Deutschland sind die Lehrer eher wie Freunde, sie reden auch oft persönlich mit euch. Dafür ist es in Frankreich im Unterricht immer sehr ruhig. Außerdem haben wir fast immer bis 17.15 Uhr Schule und müssen danach noch viele Hausaufgaben machen.

<

p class="text">Welche Schule findest du besser?

<

p class="text">Elsa: Das ist schwer zu sagen. Aber eigentlich gehe ich lieber in Frankreich zur Schule, weil wir viele kleine Tests anstelle von euren wenigen langen Klassenarbeiten haben. Das finde ich besser, weil man so mehr Möglichkeiten hat, seine Note zu verbessern. Außerdem haben wir drei Wochen mehr Ferien als ihr.

<

p class="text">Machen französische Jugendliche andere Dinge in ihrer Freizeit als Deutsche?

<

p class="text">Elsa: Nein, auch wir gehen gerne shoppen, lieben Facebook, machen Sport und lernen Instrumente. Ich spiele zum Beispiel Trompete und konnte hier an der Düsseldorfer Musikschule Trompetenunterricht nehmen. Ich durfte sogar beim Bilker Martinszug mitspielen. Das war für mich ein tolles Erlebnis!

<

p class="text">Essen die Deutschen anders als die Franzosen?

<

p class="text">Elsa: Ja, das ist ganz anders. Wir essen normalerweise zweimal am Tag warm, und es gibt immer drei Gänge. Das hört sich zwar nach sehr viel Essen an, aber dafür essen wir nichts zwischendurch.

<

p class="text">Freust du dich, wenn du nächste Woche nach Frankreich zurückkehrst?

Elsa: Ja sicher freue ich mich auf meine Familie und meine Freunde. Aber ich war bestimmt nicht das letzte Mal in Deutschland!

(von: Robin, Pascal, Meike, Denise, Benjamin, Manuel, Niklas, Elena, Nathalie, Markus, Marcel, Sirvan, 8b)