1. Schulprojekte
  2. Texthelden

Vernebelte Wahrheit: E-Zigaretten und E-Shishas an Schulen verboten

Vernebelte Wahrheit : E-Zigaretten und E-Shishas an Schulen verboten

In dem Bericht ,,Vernebelte Wahrheit" geht es um den Brauch von E-Shishas und E-Zigaretten. Immer häufiger werden sie an Schulen oder auf der Straße benutzt.

Das Deutsche Krebsforschungszentrum berichtet davon, dass Konsumieren der E-Shishas und E-Zigaretten krebserregend und schädlich ist. Obwohl die E-Shishas nikotinfrei sind, ist der Rauch schädlich für die Mitmenschen. Viele Raucher benutzen sie, um mit dem Rauchen aufzuhören, doch die Schadstoffe, die sie enthalten, sind für die meisten unbekannt. Die Liquids, auch Geschmacksstoffe, genannt, können an heißen Sommertagen zu Schwindel und Kreislaufproblemen führen. Die Sucht und das Verlangen nach normalen Zigaretten beeinträchtigt es jedoch nicht sehr stark. Produkte, die im Ausland hergestellt wurden, haben meist noch mehr Risiken. Es wurden zusätzliche Substanzen zum Beispiel das Potenzmittel Tadalafil gefunden, für Herz-Kreislauf-Patienten kann dies sehr gefährlich werden. Die ersten Untersuchungen erwiesen, dass junge Nichtraucher meist durch E-Zigaretten süchtig nach Nikotin werden und damit auch zur normalen Zigaretten greifen. In einer Internet Umfrage gaben 14 Prozent der Teilnehmer an, Nichtraucher gewesen zu sein, als sie anfingen, E-Zigaretten zu konsumieren. 20 Prozent stiegen später auf das Rauchen von normalen Zigaretten um.