Erdbeben in Italien: Die Jahrhundertkatastrophe

Erdbeben in Italien : Die Jahrhundertkatastrophe

In Italien ereignete sich eine Jahrhundertkatastrophe. Am 4.6.2012 um 20.45 Uhr Ortszeit ereignete sich in der Region Emilia-Romagna ein Erdbeben der Stufe 5,1. Es gab 24 Tote und 14.000 Menschen, die nicht mehr in ihre zerstörten Häuser können. Viele Häuser sind eingestürzt oder haben große Schäden davongetragen, bis jetzt ist nicht klar, wann diese Schäden an den Häusern repariert werden können. Der Schadenswert geht in die Millionen.

Menschen aus dem Großraum Düsseldorf sind schockiert über die Ereignisse in der norditalienischen Region, die schon früher von Erdbeben erschüttert wurde. Zum Beispiel: Schon 2003 wurde die Umgebung Ferrara von einem Erdbeben der Stufe 5,8 erschüttert, und schon mehrere Jahrhunderte davor ereigneten sich in der italienischen Provinz zahlreiche Erdbeben, die damals und heute viele Menschenleben kosteten.

(Daniel Karamann, 8a)