Eine Reise durch die Geschichte der Spielekonsolen: Die Entwicklung der Spielekonsolen

Eine Reise durch die Geschichte der Spielekonsolen : Die Entwicklung der Spielekonsolen

Jeder kennt heutzutage Spielekonsolen, doch wie fing alles an? Im Jahr 1972 wurde die erste Spielekonsole veröffentlicht. Damals erfand Ralph Baer die Spielekonsole der ersten Generation. Bis heute in der achten Generation werden weiter Spielekonsolen hergestellt, für die eine enorme Nachfrage besteht.

Die erste Spielekonsole der Welt, Magnox Odyssey, wurde 1968 von Ralph Baer entwickelt und erschien 1972. Die Spiele der ersten Generation waren für den Anschluss an Fernseher konstruiert und wurden deswegen in Deutschland oft Telespiele genannt. Die zweite Generation konnte einfache 2D-Grafiken wiedergeben und nur wenige Farben darstellen. Die Geräte besaßen einen sehr eingeschränkten Speicher. Als Speichermedien wurden Steckmodule benutzt. Im Jahr 1983 fand der sogenannte "Videospiel-Crash" statt, wodurch der Videospielmarkt einbrach und durch Heimcomputer ersetzt wurde. Man prophezeite das Ende der Spielekonsole, bis neue Konsolen einen Teil des Marktes zurückerobern konnten. Damit wurde die dritte Generation geboren. Sie konnte 2D-Grafiken in mehr Farben wiedergeben. Die vierte Generation besaß umfangreiche 2D-Grafiken, rudimentäre 3D-Fähigkeiten und größere Speichermodule. Hier wurde erstmals die CD als Speichermedium verwendet.

Die fünfte Generation der Spielkonsolen konnte mit 3D-Fähigkeiten punkten und besaß einen besseren Sound. Die meisten Konsolen verwendeten CDs anstelle von Modulen als Speichermedium. Die Controller besaßen erstmals Vibrationsfunktionen und konnten Audio-CDs abspielen. In Einzelfällen gab es schon einen Online- Zugang. Zu einer der Konsolen dieser Generation zählte die erste Playstation. Die sechste Generation bot teilweise erweiterte Multimediafähigkeiten, wodurch Video-DVDs abspielbar waren. Die Konsolen hatten eine bessere 3D-Grafik und boten den optionalen Einbau von Festplatten an. Außerdem besaßen sie USB- und Netzwerkanschlüsse. Es erschienen unter anderem der Nintendo Gamecube, die Playstation 2 und die Xbox.

Die siebte Generation der Konsolen ist via Ethernet oder WLAN onlinefähig und bietet so erweiterte Multimedia-Fähigkeiten. Das Bedeutungsvolle an dieser Generation war, dass die Entwickler mit der Wii von Nintendo, der Xbox 360 von Microsoft und der Playstation 3 von Sony mehr auf Bewegungssteuerung verschiedener Konzepte setzten. Die erste Veröffentlichung der neuesten achten Generation war die 2012 erschienene Wii U. Darauf folgten 2013 die Veröffentlichung der PS4 und der Xbox One.