Bundeswehr: Das solltest du wissen

Bundeswehr: Das solltest du wissen

Wer ist die Bundeswehr und was macht sie?

Die Bundeswehr wurde im Jahr 1955, also nach dem 2. Weltkrieg gegründet. Der Bundesminister der Verteidigung ist der Oberbefehlshaber der Deutschen Armee oder im Verteidigungsfall der Kanzler. Die Bundeswehr ist in viele verschiedene Untergruppen geordnet, zum Beispiel in die Deutsche Marine, das Heer und viele andere.

Im Moment sind rund 180.000 Soldaten im Dienst, entweder im Inland oder im Ausland. Zur Zeit werden die deutschen Soldaten in den Irak oder auch nach Afghanistan geschickt, um die Stabilität dieser Länder zu verbessern.

  • Berlin : Bundeswehr setzt Ausbildung der Peschmerga fort

Wenn man zur Bundeswehr möchte, kann man sich dort bewerben und eine Ausbildung machen. Jedoch muss man erst die Ausbildung abschließen, um in den Außendienst zu gelangen und im Ausland eingesetzt zu werden. Man kann entweder als Rekrut und Teil eines Team dorthin geschickt werden oder als Offizier mit einem eigenen Team dort eingesetzt werden.

Mehr von RP ONLINE