1. Politik

Dresden: Zeichen in Sachsen stehen auf Schwarz-Rot

Dresden : Zeichen in Sachsen stehen auf Schwarz-Rot

Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl in Sachsen haben CDU und SPD die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen beschlossen. Die Landesvorstände beider Parteien votierten jeweils einstimmig für den Versuch einer Neuauflage eines schwarz-roten Bündnisses.

Stunden zuvor hatte der Landesparteirat der Grünen Verhandlungen mit der Union eine Absage erteilt. Ministerpräsident Stanislaw Tillich rechnet damit, dass die Gespräche bis Anfang November zu Ende sein könnten.

(dpa)