Westerwelle trifft Aung San Suu Kyi in Birma

Westerwelle trifft Aung San Suu Kyi in Birma

Rangun (dpa). Außenminister Guido Westerwelle hat Birma zu weiteren Schritten in Richtung Demokratie aufgefordert. Deutschland sei bereit, "nachhaltige Reformen für Demokratie und Freiheit" zu unterstützen, sagte er nach einem Treffen mit Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi.

"Wir wissen, dass das noch nicht garantiert ist." Auch Suu Kyi, die 15 Jahre unter Hausarrest stand, betonte, der Reformprozess in dem südostasiatischen Land sei noch nicht unumkehrbar. Birma war bis zum vergangenen Jahr eine Militärdiktatur.

(RP)