1. Politik

Staatsanwaltschaft prüft Vedacht der Untreue: Weiteres Verfahren gegen Möllemann?

Staatsanwaltschaft prüft Vedacht der Untreue : Weiteres Verfahren gegen Möllemann?

Düsseldorf (rpo). Jürgen W. Möllemann steckt tief in der Krise. Möglicherweise gibt es bald ein weiteres Verfahren gegen den Ex-FDP-Chef von Nordrhein-Westfalen. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft prüft rechtliche Schritte wegen des Verdachts auf Untreue.

Wie der Sprecher der Anklagebehörde, Johannes Mocken, am Dienstag auf dpa-Anfrage berichtete, geht es dabei um den Verdacht der Untreue. Mocken bestätigte einen Vorab-Bericht des ZDF- Magazins "Frontal", dass finanzielle Unregelmäßigkeiten in den Jahren 1999 und 2000 Anlass für die Vorprüfung seien. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hatte bereits vor drei Wochen ein Ermittlungsverfahren gegen Möllemann eingeleitet wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Parteienfinanzierungsgesetz.

Die Behörde rechne in Kürze mit einer weiteren Stellungnahme Möllemanns über seine Anwälte, sagte Mocken. "Wir erwarten, dass er sich zu den Vorwürfen um ein Luxemburger Konto einlassen wird." Seit Jahren halten sich bislang unbewiesene Spekulationen, der damalige Bundeswirtschaftsminister Möllemann habe 1991 finanzell von einem Panzer-Geschäft mit Saudi-Arabien profitiert. In verschiedenen Medienberichten war in den vergangenen Wochen in diesem Zusammenhang von Briefkastenfirmen mit Schwarzgeld-Konten in Luxemburg und Liechtenstein berichtet worden. Die Staatsanwaltschaft wolle eine Einlassung Möllemanns abwarten, bevor möglicherweise ein Rechtshilfe- Ersuchen an die Strafverfolgungsbehörden in Luxemburg gestellt werde, sagte Mocken.

Möllemann äußert sich Mittwochabend in der ARD

Der frühere Vorsitzende der FDP Nordrhein- Westfalens, Jürgen Möllemann, wird sich am Mittwochabend erstmals öffentlich im Fernsehen zu den von der Staatsanwaltschaft und der FDP-Führung gegen ihn erhobenen Vorwürfen äußern. Wie der WDR am Dienstag mitteilte, wird er von den Chefredakteuren Jörg Schönenborn (WDR) und Volker Herres (NDR) befragt. Das Interview wird um 21.45 Uhr in der Rubrik "Farbe bekennen" gesendet

(RPO Archiv)