Beirut: Weitere Angriffe vor Waffenruhe in Syrien

Beirut: Weitere Angriffe vor Waffenruhe in Syrien

In den letzten Stunden vor Beginn der Waffenruhe für Syrien sind die Kämpfe im Bürgerkriegsland noch einmal hochgekocht. Aktivisten berichteten, dass Rebellenviertel von Aleppo den ganzen Tag über ohne Unterlass bombardiert worden seien. Die Waffenruhe sollte am Montag nach Sonnenuntergang beginnen.

Der UN-Gesandte Staffan de Mistura sagte, er werde den Verlauf der Feuerpause sehr genau beobachten, bevor er sich dazu äußere. Vor Dienstagnachmittag wolle er keine Stellungnahme abgeben. Der syrische Präsident Baschar al-Assad versprach seinen Anhängern kurz vor Beginn der Waffenruhe eine Rückeroberung des gesamten Staatsgebiets. Gleichzeitig rief er alle Syrer zur Aussöhnung auf. Assad hatte sich zur Einhaltung der Waffenruhe bekannt, die Russland mit den USA ausgehandelt hatte.

(ap)