Monte Carlo: Weiter Sperre für Russlands Leichtathleten

Monte Carlo: Weiter Sperre für Russlands Leichtathleten

Russlands Leichtathleten bleiben weiter für internationale Wettkämpfe gesperrt. Dies entschied das Council des Weltverbandes IAAF in Monte Carlo. Der nationale Verband des Landes wurde im November 2015 nach Aufdeckung von systematischem Doping in Russland suspendiert und ein Jahr danach von den Olympischen Spielen in Rio ausgeschlossen.

Ausschlaggebend für die Verlängerung des Banns wegen systematischen Dopings ist, dass die Welt-Anti-Doping-Agentur die Suspendierung der russischen Kontroll-Agentur Rusada nicht aufgehoben hat. Am 5. Dezember entscheidet das Internationale Olympische Komitee über einen Ausschluss Russlands von den Winterspielen im Februar in Pyeongchang.

(dpa)