Volkszählung: Neue Runde in kleinen Gemeinden

Volkszählung: Neue Runde in kleinen Gemeinden

Wiesbaden (dpa). Rund 390 000 Haushalte in Deutschland müssen erneut für die Volkszählung befragt werden. Der Grund: Im ersten Durchgang 2011 stimmten die Ergebnisse nicht mit den Daten aus den Einwohnermeldeämtern überein.

Die genaue Einwohnerzahl Deutschlands steht damit noch immer nicht fest. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, sind aber ausschließlich Gemeinden mit weniger als 10 000 Einwohnern betroffen. Dort soll nun die korrekte Einwohnerzahl ermittelt werden. Es würden nur wenige Fragen gestellt, sagte ein Sprecher des Amtes.

(RP)
Mehr von RP ONLINE